Urlaub zuhause: Chillen im Adirondack Chair

Urlaub zuhause: Chillen im Adirondack Chair

Urlaub zuhause: Chillen im Adirondack Chair

Urlaub zuhause: Chillen im Adirondack Chair

 

Florida-Fans kennen sie längst: die coolen Adirondack Stühle, die in sämtlichen Pastelltönen am Strand, vor den Beachbars und in den Vorgärten leuchten. Ein echter US-Designklassiker, der auch hier viele Freunde hat. Jetzt gibt’s ihn auch in pflegeleicht!

 

Über dem großen Teich gilt der Adirondack als Symbol für Erholung in der freien Natur. Und wo könnte das besser gehen als im Sunshine State Florida? Hier ist er besonders stark verbreitet, obwohl er seine Wurzeln im US-Bundesstaat New York hat. Dort wurde er 1905 zum Patent angemeldet. Seitdem ist er von Hotelterrassen und sämtlichen Orten, wo in den Staaten Entspannung angesagt ist, nicht mehr wegzudenken. Denn der Mix aus Sessel und Liegestuhl ist ein echtes Multitalent und fast überall einsetzbar.

 

Alleskönner: perfekter Mix aus Sessel und Liegestuhl

Markenzeichen des Adirondack Chairs: die nach hinten abfallende Sitzfläche mit tiefem Sitz, die rückwärts geneigte Rückenlehne und die breiten Armlehnen. Sie bieten jede Menge Platz für Getränke, Sonnenbrille oder ein gutes Buch. Der Keter Adirondack ALPINE kommt sogar mit einem integrierten Getränkehalter daher. Und manche Modelle können sogar mit Hilfe eines Fußteils schnell in einen echten Liegestuhl verwandelt werden.

Dieser Komfortaspekt gepaart mit einer unvergleichlichen Robustheit machen den Adirondack seit Jahren zum Dauerbeststeller. Wer nicht so schwer hantieren möchte, fährt mit einem Modell aus Kunststoff gut. Lifestyleprodukte-Hersteller Keter bietet verschiedene davon an

 

Rückenschonende Alternative: Deckchair aus Kunststoff

Der Adirondack ist auch in Deutschland seit einigen Jahren schwer im Kommen. Schwer ist auch sein Gewicht: Modelle aus Massivholz wiegen rund 25 Kilo. Nicht jedermanns Sache, vor allem, wenn man den Stuhl vor Regen und Schnee immer wieder mal ins Trockene bringen muss.

Kein Thema mit den Adirondack-Klassikern von Keter. Hergestellt aus Polypropylen sind die Modelle TROY, ALPINE und ROCKING mit rund 11 Kilo nicht einmal halb so schwer wie das hölzerne Vorbild. Komfortabel – nicht nur, wenn man Rücken hat. Der wird übrigens noch zusätzlich geschont, weil die Kunststoffmodelle kaum gepflegt oder gewartet werden müssen.

Und der neue Adirondack ODYSSEY ist im Rückenbereich sogar besonders ergonomisch geformt: Seine Linie entspricht dem Verlauf der Wirbelsäule. Reinsetzen, zurücklehnen, entspannen. So gut fühlt sich Urlaub zuhause an!

 

Abdeckhaube ade: Diese Deckchair Modelle sind wetterfest

Sie haben noch Ihr gutes Teakholz-Set im Keller? Dann ist für dieses bald wieder Wellnesstag angesagt: raus in die Sonne und an die frische Luft. Peeling – will sagen: Abschleifen. Und zum Abschluss eine ausgiebige Ölmassage. Wer diese Komfortbehandlung lieber sich selbst gönnt als seinen Terrassenmöbeln, tauscht diese einfach gegen ein paar Keter Adirondack-Modelle aus Kunststoff um. Dank Holzoptik wird diesen Umtausch so gut wie niemand bemerken.

Und das Beste: ab sofort können die Stühle einfach direkt im Freien überwintern – die unschöne Abdeckplane oder mühseliges Wegschleppen verabschieden wir auf Nimmerwiedersehen! Im Frühling reicht dann ein einfaches Abwischen mit Seifenwasser und die Stühle sehen wieder aus wie neu. Splittern, Verblassen, Aufquellen und Modern war gestern. So geht Sommerfrische!

 

Deckchair-Innovation: Massiv wie Holz, pflegeleicht wie Kunststoff

Sie lieben den Adirondack Chair gerade weil er so massiv und wuchtig ist? Für Liebhaber des Originals gibt es von Keter bald noch ein weiteres Modell: den Adirondack ODYSSEY. Mit stolzen 24,4 Kilo Eigengewicht vereint er die qualitativ hochwertige Stabilität von Massivholz mit dem Komfort von Kunststoff.

Möglich macht dies KLEVERWOOD, ein speziell für diesen Stuhl entwickeltes, innovatives und patentiertes Material. Es besteht zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial und ist damit ein wichtiger Baustein für Keters künftige Nachhaltigkeitsstrategie bei der Fertigung von Gartenmöbeln. Denn für seine Herstellung wird kein Baum gefällt und das Möbelstück kann am Ende seiner Lebensdauer abermals recycelt werden.

Aber auch in puncto Komfort legt der Adirondack ODYSSEY Deckchair noch einmal die Latte höher: denn im Vergleich zu vielen anderen Modellen kann er mit einem zusätzlichen Fußteil innerhalb kürzester Zeit in einen echten Liegestuhl verwandelt werden. Und: seine ergonomisch geformte Rückenlehne ist dreifach verstellbar – perfekt für die Siesta genauso wie für die Happy Hour im Freundeskreis!

 

Alle Keter Adirondack-Modelle im Überblick: